Page 159 - Elektrosmog und Glyphosat
P. 159

 diesen Quellen können Sie – wenn nötig – auch in jedem Dialog bestehen. Auf der anderen Seite können wir uns bei diesem Thema eigentlich aus Diskussionen verabschieden, in denen von Meinungen gesprochen wird. Man hört ja immer wieder das Märchen von den unterschiedlichen Meinungen, die erst ausdiskutiert werden müssen. Damit darf jetzt Schluss sein! Die Beweise für das Vorhandensein jeder einzelnen Wirkung wurden längst geliefert. Es sei denn, Ihnen genügen 4000–5000 Studien nicht. Dann werden Sie auch 5000 weitere wissenschaftliche Studien nicht überzeugen. Wer würde heute noch bei den Auswirkungen des Rauchens in Bezug auf Lungenkrebs diskutieren wollen oder weitere Studien einfordern?
Wahrscheinlich sind die meisten Menschen schon einmal mit dem Begriff »Elektrosmog« konfrontiert worden, der von unseren modernen elektronischen Geräten ausgeht, beispielsweise über folgende Themen: die Gefahren von Handys in der Hosentasche oder die »heißen Ohren« beim Telefonieren. Vielleicht haben Sie auch von einem Gehirntumor als mögliche Folge von mobilem Telefonieren gehört. Oder Sie haben von Bürgerinitiativen erfahren, wenn wieder mal ein Mobilfunkmast in der Nähe eines Kindergartens aufgestellt werden soll.
Vielleicht haben Sie auch schon von Gemeinden oder ganzen Städten gelesen, die es ablehnten, die neue 5G-Technologie installieren zu lassen. So weigerte sich die Bürgermeisterin von Brüssel – immerhin die Hauptstadt der EU –, die Menschen ihrer Stadt als »Versuchskaninchen« missbrauchen zu lassen. Zu dem Zeitpunkt, da ich dieses Buch schreibe, wartet sie noch immer auf eine schlüssige Studie, um die Sicherheit der neuen Technologie von 5G zu beweisen. Nach meinem Dafürhalten wird sie lange warten müssen, da es keine unabhängige Studie zur Unbedenklichkeit geben kann und wird.
Auf der einen Seite der Diskussionen stehen üblicherweise die sogenannten Experten, die sich wiederholt als Vertreter irgendwelcher Interessen herausstellen, zum Beispiel jener Firmen, die mit ihren Geräten die hier angesprochenen Belastungen produzieren. Dazu gesellen sich die politischen Handlanger, die sich in den Dienst von Digitalisierung und der Industrie stellen, deren Streben nach Geld und Gewinnmaximierung die scheinbar einzig wirkliche Motivation ist. Nicht von ungefähr endet so eine Verflechtung von Industrie, Politik und ihren staatlichen Organisationen in Richtlinien, die in keinster Weise die
158






























































































   157   158   159   160   161