Page 171 - Elektrosmog und Glyphosat
P. 171

 beim Essen oder zu anderen Auszeiten das Handy zu ignorieren, auf Verkabelung umzustellen und wenn möglich
den Flugmodus einzuschalten.
Dies sind nur einige der Möglichkeiten, den Einfluss von elektromagnetischen Feldern drastisch zu reduzieren.
Unser Lifestyle
Wir alle wissen, wie verführerisch einfach es ist, schnell mal jemanden anzurufen, wenn man ein paar Informationen braucht oder seine Sorgen teilen will. Nicht nur das. Heutzutage ist es in manchen Berufen kaum mehr möglich, nicht über Mobilfunk erreichbar zu sein. Sicherlich haben die meisten von uns aber auch die Erfahrung gemacht, wie lästig es sein kann, immer und überall angerufen zu werden.
Als ich mich 2012 für 11 Tage allein in ein Wüstental auf der Halbinsel Sinai zurückzog, war neben der Einfachheit des puren Seins, der wunderbaren Stille und dem überwältigenden Sternenhimmel das Erleben von einem generell elektromagnetisch frequenzfreien Raum die Erfahrung, die mich am meisten beeindruckt hat. Ich war einfach und wunderbarerweise nicht erreichbar! Dafür war ich erreichbar für viele Eindrücke – von außen und von innen. Ich bin noch in einer Zeit aufgewachsen, in der solche Freiräume und Eindrücke fast jederzeit zugänglich waren. Ob am Strand, in meinen Naturerlebnissen an der Isar oder auf einer Skihütte unter sternenklarem Himmel. Wenn man den Mut hatte, die Langeweile zu durchschreiten, wartete am anderen Ende der Freiraum einer Wahrnehmung des Augenblicks.
Heute haben sich die Prioritäten verschoben. Die Möglichkeiten sind zwar immer noch da, aber eben erheblich reduziert. Um an wertvolle Informationen zu kommen, habe ich vor 40 Jahren noch mühsam recherchiert und musste, wenn ich endlich die Quelle für das erwünschte Wissen entdeckt hatte, oft wochenlang auf ein Buch aus den USA oder Asien warten. Wie einfach ist das heute doch mit dem Internet! Ein paar Klicks und Downloads später ist alles verfügbar. Wir haben tausend »gute« Gründe dafür, warum wir momentan nicht auf das Mobiltelefon, den PC oder das Internet verzichten können und wollen. Wie bequem es
170



























































































   169   170   171   172   173