Page 313 - Elektrosmog und Glyphosat
P. 313

 offensichtlich und nachvollziehbar, dass die Empfehlungen für jeden Menschen ganz individuell und daher unterschiedlich sind.
Die Signale des Körpers richtig verstehen
Mineralienungleichgewicht und Mineralienmangel stehen ja – wie ich hoffentlich deutlich gemacht habe – im Zusammenhang mit vielen Erkrankungen. Denken Sie nur daran, was Linus Pauling gesagt hat. Beginnen wir mit dem Übergewicht. Bis auf wenige Ausnahmen können wir immer davon ausgehen, dass ein übergewichtiger Körper von einem Mangel an Nährstoffen betroffen ist. Ein Mineralienmangel verursacht immer auch Defizite an Vitaminen, selbst wenn diese aufgenommen werden. Ein Körper, der sich im Defizit befindet, sendet Signale an das Gehirn wie »Ich habe Mangel!« Da dem Körper keine andere Sprache zur Verfügung steht, deutet er diese Signale als Appetit, Hunger oder Durst, ohne diese dann klar von Gelüsten, Gier oder Suchtverhalten unterscheiden zu können. Da wir den Zugang zu unserem Körper weitestgehend verloren haben und die innere Sprache der körperlichen Bedürfnisse nicht mehr wahrnehmen, erkennen wir nicht mehr, welches Lebensmittel wir wirklich brauchen. Noch dazu, da unsere Sinne nur auf natürliche und unveränderte Lebensmittel »geeicht« sind. Fertiggerichte mit ihren vielen Geschmacksverstärkern, Zuckern, Salzen und Gewürzen überfordern unser sensibles System völlig. Man wählt dann nur noch die grobe Richtung von »salzig« bis »süß«, um dem Bedürfnis nach Mineralien gerecht zu werden. Das Resultat ist eine unbefriedigende Nahrungsaufnahme, die nach immer mehr verlangt. Die Defizite definieren sich meist als Mangel an Energie, Mineralien und gesunden Fettsäuren. Und wenn das nicht auf unserem Speisezettel angeboten wird, begnügen wir uns mit Zucker, Speisesalz und fettigen Speisen.
Calciumüberschuss im menschlichen Stoffwechsel
Man spricht von absolutem oder relativem Calciumüberschuss. Beide haben einen gravierend negativen Einfluss auf unseren Stoffwechsel und auf unsere Gesundheit. Absoluter Calciumüberschuss bedeutet, der
312





























































































   311   312   313   314   315