Page 75 - Elektrosmog und Glyphosat
P. 75

 anderen Einrichtungen, in denen sich viele – und vor allem kranke – Menschen bewegen.
Richtige und falsche Hygiene
Bakterien sind jedoch nur die Spitze des Eisbergs, den wir Mikrobiom nennen. Es ist das mikrobielle Leben, das den Boden schafft. Es befindet sich in der Luft, die wir atmen, und erschafft die Körper, in denen wir gedeihen. Die meisten Menschen haben verstanden, dass der Darm auf die Bakterien Ihres Dünndarms und des Dickdarms angewiesen ist. Aber wie steht es um die Bakterien in den Nebenhöhlen, im Mund und in den Ohren, in der Haut oder unter den Augenlidern? Der menschliche Körper beheimatet etwa 30000–40000 Arten. Das ist eine ganze Menge, wenn man erwägt, dass Männer und Frauen circa 30 Billionen Zellen haben und 1,5 Billionen Bakterien in sich tragen. Die Bakterien sind den Parasiten noch um das Zehnfache überlegen. Bei Parasiten denken wir immer an etwas Schlechtes wie an Bandwürmer, die bei uns Menschen großen Schaden anrichten. Es gibt 300000 Arten von Parasiten, und diese leben überall – auf uns und in uns. Da gibt es beispielsweise diese kleinen Parasiten, die ein wenig wie Würmer aussehen und unter jedem gesunden Augenlid leben. Ohne diesen Parasiten wären Sie sehr krankheitsanfällig! Ich will damit sagen, dass es eine Illusion und sogar absolut unerwünscht ist, diese und viele andere Parasiten loszuwerden. Parasiten sind radikal in der Überzahl. Warum existiert dann eine so große Angst vor ihnen? Es geht immer um das Equilibrium, das Gleichgewicht zwischen all den Formen des Mikrobioms. Jedes Überhandnehmen einer Art – also auch einer Parasitenart – kann schwere Krankheiten auslösen. Wir schätzen jetzt etwa 5 Millionen Pilzarten. Können und sollten wir sie alle loswerden?
Unser menschliches Genom
74






























































































   73   74   75   76   77